Ahoi,

wie ihr eventuell wisst, hatten wir einen Ratsantrag eingereicht der die Stadtverwaltung damit beauftragen sollte das Sanierungskonzept der Alemannia Aachen offenzulegen, welcher aber angeblich nicht beschlussfähig gewesen sei.

Wie dem auch sei – wir haben den Antrag umformuliert, um ihn Beschlussfähig zu machen. In dieser Form wird der Antrag dann morgen in den Rat gehen. Ich bin mal gespannt, was daraus wird.

Advertisements

Alemannias zweite Chance

23. April 2010

Alemannia hat vom Rat der Stadt eine zweite Chance bekommen, soviel habt ihr sicherlich schon aus den Zeitungen mitbekommen. Einstimmig, bis auf zwei Enthaltungen, fiel die Entscheidung schlussendlich aus. Eine davon war meine – wie ich ja bereits im Vorhinein angekündigt habe. An meinem Informationsstand hat sich auch bis zum Beginn der nicht öffentlichen Sitzung nichts getan, denn erst dort habe ich die Zahlen, die den Fraktionen bereits am Montag vorgelegen haben, bekommen. Der Diskussionsmodus auf der Sitzung hat mich dann aber sehr positiv überrascht. Ich hatte sogar Gelegenheit den Wirtschaftsprüfern Fragen zu stellen, eine Gelegenheit, die es mir vor der Sitzung eine Entscheidungsfindung ermöglicht hätte.

Den Rest des Beitrags lesen »

„Dann standen da natürlich noch die verkaufsoffenen Sonntage auf dem Programm […]“ Wem das jetzt bekannt vorkommt, der hat meinen vorhergehenden Blogeintrag gelesen. Ja, der MAC hat tatsächlich einen zweiten Antrag für die verkaufsoffenen Sonntage eingebracht – sehr ulkig, ich dachte es gäbe nach der Ablehnung eines Antrages immer eine Sperrfrist von einem Jahr. Der Herr Oberbürgermeister betonte allerdings, dass es sich um einen anderen Antrag handelt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Finanzen der Alemannia

21. April 2010

Wie die meisten von euch sicherlich mitbekommen haben, befindet sich die Alemannia Aachen zur Zeit in einer unglücklichen finanziellen Situation, die ihre Existenz als Zweitligaverein gefährden könnte.

Der Rat wird also morgen Abend in nicht-öffentlicher Sitzung entscheiden, ob und wenn ja, wie die Stadt der Alemannia aus der Krise helfen wird.

Die Fraktionen haben sich wohl mit den Aufsichtsräten der Alemannia zusammengesetzt und lange Gespräche geführt. Der Inhalt dieser ist nicht-öffentlich und darf vor der Entscheidung in der Sitzung nicht nach außen getragen werden. An dieser Stelle hätte ich jetzt eigentlich ein heftiges Problem mit meiner Ansicht zur politischen Transparenz – da man aber fraktions- und gruppenlose Ratsmitglieder kategorisch von solchen Treffen ausschließt kann ich keine Aussage darüber treffen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Wir haben auf unserem letzten AK Kommunalpolitik Treffen über ein neues Konzept für Aachen unterhalten: Offene Bücherregale.

Die Konzeptidee kommt hierbei aus Bonn, wo solche offenen Bücherregale bereits existieren.

Unter offenen Bücherregalen kann man sich einen kleinen überdachten Raum vorstellen, in dessen Inneren sich Abstellplätze für Bücher befinden und für jeden Menschen frei zugänglich sind. Die Regale erfüllen zwei Zwecke – zum einen können dort alte Bücher, die man eventuell wegschmeißen würde abgelegt, und zum anderen einfach Bücher die dort bereits stehen mitgenommen werden.

Den Rest des Beitrags lesen »