Narrenfreiheit für den Rat

11. Februar 2010

Die Gewohnheit der kurzen Sitzung setzt sich fort – dieses mal hat die Ratssitzung zwar 15 Minuten länger gedauert als die letzte, 45 Minuten Sitzungsdauer sind trotzdem nicht wirklich viel.

Es ärgert mich auch ein wenig, dass die beiden Punkte, die ich interessant fand, vertagt wurden. Traurig, traurig. Die übrigen Tagesordnungspunkte wurden ziemlich schnell abgehandelt und waren überwiegend einstimmig. Die meiste Redezeit hatten die Vorsitzenden der jeweiligen Ausschüsse, welche vor jeder Abstimmung sagten: „Im Ausschuss X wurde dieser Entschluss ebenfalls einstimmig angenommen“. Es ging alles ziemlich schnell – sollte ja auch bis 18:11 Uhr durch sein, denn da beginnt für gewöhnlich die närrische Ratssitzung.

Den Rest des Beitrags lesen »