Wie die meisten von euch sicherlich schon gehört haben – haben wir jetzt endgültig Klage gegen die Stadt Aachen bezüglich der uns zustehenden Sach- und Kommunikationsmittel gestellt –  nach einem wundervollen Angebot Seitens der Stadt und mehrmonatigem Vertrösten auf eine baldige Antwort. Es scheint leider so zu sein, dass die finanzielle Unterstützung von einzelnen Ratsmitgliedern vollkommen Willkürlich zu sein scheint – zumindest drängt sich mir dieser Eindruck  auf, wenn ich sehe, dass wir hier einen Bleistift bekommen, wobei in Münster einzelnen Ratsmitgliedern 10.000 € Unterstützung für die Ratsarbeit zur Verfügung stehen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Nachdem wir uns nun schon etwas länger mit der Aachener Stadtverwaltung herumschlagen, um eine Art Raum oder sonstige Sach- und Kommunikationsmittel zu bekommen, sieht es wohl jetzt so aus als ob wir mit der Sache vor Gericht gehen müssten. Die Verwaltung vertröstet uns nun schon seit ungefähr drei Monaten mit einer Antwort auf ein Gespräch, in welchen wir unsere Vorstellungen von Sach- und Kommunikationsmittelen formuliert hatten. In drei Tagen endet die vom Anwalt gesetzte Frist – sollte eine Antwort seitens der Verwaltung kommen, was mich sehr wundern würde, werde ich diese mal hier hochladen.